Πέμπτη, 7 Δεκεμβρίου 2017

Περίπατος στο πάρκο Τρίτση




περίπατος στο πάρκο Τρίτση
6-12-2017
4ο ΓΕ.Λ Ιλίου
Ε. Νίνος αγγλικής, Λεωνίδας Τούρλας μαθηματικός, Πέτρος Ιωαννίδης φυσικός
γεννηθέντες 1957








τμήμα Α3 όπου είμαι υπεύθυνος

Erasmus+ - Projekttreffen in St. Paul

Erasmus+ - Projekttreffen in St. Paul

Der dritte länderübergreifende Schüleraustausch im Projekt "Journeys of Hope" fand in St. Paul statt.
Seit 2014 nimmt das Stiftsgymnasium St. Paul äußerst erfolgreich an Erasmus+ - Projekten teil. Das zweite von mittlerweile drei in Folge von der EU genehmigten Projekten „Journeys of Hope" setzt sich mit der Flüchtlingsproblematik, Migration und den kulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschieden in Europa auseinander. Neben dem Stiftsgymnasium St. Paul sind Schulen aus Griechenland (4th High school of Ilion in Athen), Italien (Liceo Scientifico Filippo Silvestri in Neapel), Spanien (IES Joaqiun Turina in Sevilla) und der Türkei (Istanbul Lisesi in Istanbul) bei diesem Projekt vertreten.
Vom 5.11. bis zum 11.11.2017 fand der 3. länderübergreifende Schüleraustausch in St. Paul statt. Eine Woche lang hatten insgesamt 17 Schüler aus Italien und Griechenland gemeinsam mit 16 Schülern aus St. Paul die Möglichkeit am Stiftsgymnasium an speziell auf das Thema abgestimmten Unterricht teilzunehmen. In abwechslungsreichen Unterrichtseinheiten in Sprachen, Chemie, Biologie, Physik, Religion, Geschichte und Geographie erhielten die Projektteilnehmer Einblick in die kulturellen Unterschiede in Europa. Beim Musikworkshop mit Prof. Zdravja wurde der Song „Journeys of hope" komponiert, für den die Schüler den Text beisteuerten.
Mag. Heide Čas-Brunner ermöglichte den Besuch der 1. Transition refugees class an der WI'MO Klagenfurt. In Zusammenarbeit mit Flüchtlingen aus Afghanistan, Iran, Syrien und Tibet entstanden Kunstwerke in Acrylfarben und kreative Herbstkränze. Im Vordergrund stand aber das Kennenlernen anderer Kulturen und das Knüpfen neuer Freundschaften.
Exkursionen nach Graz, Klagenfurt und die Wörthersee Region rundeten das Programm ab.
Bei der sehr gut besuchten Abschlussveranstaltung präsentierten die Schüler die Ergebnisse der intensiven Arbeitswoche. Begeistert zeigten sich der Administrator des Benediktinerstiftes St. Paul Mag. Pater Maximilian Krenn, Direktor Dr. Pater Thomas Petutschnig, der Koordinator des Projektes Mag. Giovanni Santoro, sowie Lehrerkollegen, Eltern und Schüler.
Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen helfenden Hände, denn ohne so tatkräftige Unterstützung wäre eine solche Austauschwoche nicht möglich.
An unsere Sekretärin Martin Wiesenbauer, das Küchenteam rund um Frater Nikolaus, Schulwart Ewald Keffer mit seinem Team, Prof. Dr. Rudolf Freisitzer für das geschmackvolle Ambiente im Fest- und Speisesaal.
Und natürlich ein riesiges Danke den Kolleginnen und Kollegen, die aktiv den Unterricht mit den Erasmus+ - Schülern gestaltet haben:
Prof. Mag. Lisa Baumgartner, Prof. Mag. Karin Pichler, Prof. Dr. Norbert Sapper, Prof. Mag. Monika Veidl, Prof. Mag. Angelika Kappler, Prof. Mag. Bernd Locker, Prof. Mag. Andrea Pötsch, Mag. Pater Marian Kollmann, Prof. Mag. Christiane Pommer und Prof. Mag. Christian Taudes, sowie allen Kollegen die Supplierstunden übernommen und für die Kollegen der Partnerschulen die Tür für Hospitationen geöffnet haben. Ebenso danken wir dem Elternverein für seine großzügige Unterstützung.



Abschlussveranstaltung im Festsaal des Konviktes mit Koordinator Prof. Giovanni Santoro (Mi.),
Admin. P. Maximilian Krenn OSB (re.) und vielen TeilnehmerInnen am Projekt


Besuch an der 1. Transition refugees class an der WI'MO Klagenfurt
Weitere Informationen zum Projekt und den Projektergebnissen finden Sie unter den folgenden Links:

VIDEO zum Schüleraustausch

Projektwebseite

YouTube - Kanal

Facebook

C4You Digital Marketing Mobile Applikation


WEITERE BILDER

Text und Fotos:        Prof. Mag. Giovanni Santoro / Prof. Mag. Rosemarie Pollanz